Start Über uns
Der Förderverein „Booser Denkmalinsel“ stellt sich vor: PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Philipp Hoseus   
Sonntag, den 25. Oktober 2015 um 17:50 Uhr


logo


 


Historie:

Boos ist eine der ältesten nachweisbaren Siedlungen im Nahegebiet. Auf diese frühen Ansiedlungen weisen einzelne Funde aus der Jungsteinzeit, der Bronzezeit sowie der Kelten- und Römerzeit hin. Die erste urkundliche Erwähnung von Boos datiert aus einer Urkunde aus dem Jahr 1128, in der dem Kloster Disibodenberg seine Besitzungen bestätigt werden. Dazu gehörte auch ein Besitz in Boos, den Kuno von Böckelheim und seine Gemahlin während der Regentschaft des Mainzer Erzbischofs Willigis (975-1011 n. Chr.) demselben im Jahr 976 geschenkt hatten. Aufgrund dieser Tatsache hat Boos bereits 1976 das Jubiläum ‚1000 Jahre Boos’ gefeiert.


Die größeren und bedeutenderen Funde des Altertums sind die aus der Römerzeit, wie z.B. die
römischen Gewölbekeller eines Herrenhauses (villa rustica) aus dem 2. und 3. Jahrhundert n. Chr., die seit 1990 wieder freigelegt, konserviert und begehbar sind.

 

Die Booser Kirche steht mitten auf dem römischen Gemäuer und nutzt dieses als Fundament. Der Turm stammt aus der 1. Hälfte des 12. Jh., das Langhaus wurde von 1706-1712 errichtet und die Apsis –die sich ebenfalls über römischem Mauerwerk erhebt- wurde erst im Jahr 1966 angebaut.

 

Das Booser Rathaus und Backes stammt aus dem 18.Jh. und diente den Booser Bürgern als Backhaus. Es wurde im Jahr 2005 von der evangelischen Kirchengemeinde an die Ortsgemeinde übertragen und in den Jahren 2009/10 aufwendig saniert. Dabei wurde in einem neu geschaffenen Anbau auch wieder ein Backesofen eingebaut, der zu verschiedenen Anlässen in alter Tradition genutzt wird. Darüber hinaus ist unser Backes offizielle Außenstelle des Standesamtes der VG Rüdesheim und kann für sonstige Feierlichkeiten genutzt werden.

 

Der „Förderverein Booser Denkmalinsel e.V.“ wurde im Jahr 2005 als gemeinnütziger Verein gegründet, um die Ortsgemeinde in der Unterhaltung des Backes zu unterstützen. Dieser Zweck wurde in den Folgejahren auf die beiden weiteren denkmalgeschützten Gebäude auf der Booser Denkmalinsel, die Kirche und die römischen Gewölbe, ausgeweitet. Der Erhalt der historischen Bausubstanz ist uns eine Herzensangelegenheit.

Zwischenzeitlich ist es uns auch gelungen, mit den Booser Inselkonzerten einen weit über die Grenzen von Boos hinaus anerkannten kulturellen Beitrag zu leisten, der unsere Gäste jedes Jahr aufs Neue begeistert.

Mit dem Kauf unserer Produkte und dem Besuch unserer Konzerte und Veranstaltungen unterstützen Sie unsere Arbeit, da der gesamte Erlös in den Erhalt bzw. den Wiederaufbau der oben genannten Denkmäler fließt. Wir freuen uns auch über Geldspenden und stellen Ihnen gerne entsprechende Zuwendungsbestätigungen aus.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 27. November 2016 um 12:28 Uhr
 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates web hosting Valid XHTML and CSS.